Würdigungspreis der mdw Wien


 
(Photo: Eva Fegers)



Riesig gefreut habe ich mich, als ich vor einigen Tagen die Nachricht erhalten habe:
Ich erhalte von der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien einen Würdigungspreis für meinen Diplomabschluss.
Ich bin sehr froh über diese großartige Unterstützung, hat sich der ganze Aufwand doch noch einmal mehr gelohnt!
Danke an alle, die mir dieses Projekt ermöglicht haben:
-Prof. Carsten Eckert, der mich mit einer Vielzahl pädagogischer Kniffe soweit gebracht hat, dass ich das Programm so spielen konnte und mir darüber hinaus in allen Konzeptions- und Planungsfragen geduldigst zur Seite stand
-Eva Fegers und Luca Anna Várhelyi, die mit mir als großartige Consortpartnerinnen musiziert haben
-Lukas Froschauer, der die gesamte Elektronik der zeitgenössischen Stücke so wunderbar ausgesteuert und überhaupt möglich gemacht hat
-die vielen Leute die mich logistisch unterstützt haben, sei es beim Auf- und Abbau, sei es mit dem Ausleihen der einen oder anderen Stehlampe
-und last but not least: "Mein Team" der internen Prüfung: Flóra Fábri und Reinhard Führer, auf die in allen Lebenslagen Verlass war.

Aber genug der Feierei, nach den Ferien geht's auch wieder an die Arbeit:
Einladen möchte ich alle SüdtirolerInnen für den 5.9. nach Laas. Hier werden wir um 20.00 Uhr Teil III der Gesamtaufführung Mönch von Salzburg noch einmal wiederholen. Neben Stücken des Mönchs und Oswald von Wolkenstein steht auch ein zeitgenössisches Werk von Herbert Grassl auf dem Programm. Mit Bernadette Furch, Bernd Lambauer & Philipp Lamprecht.